Franz Beckenbauer wird Russlands Sportbotschafter

Vertrag mit Gasindustrie: Die deutsche Fußball-Ikone Franz Beckenbauer wird ab sofort international für die anstehenden sportlichen Großereignisse in Russland werben. Eine entsprechende Vereinbarung schloss der Ehrenpräsident des FC Bayern nun mit dem Verband russischer Gasproduzenten (RGO).

Text: Markus Weber

01. Jun. 2012

Die deutsche Fußball-Ikone Franz Beckenbauer wird ab sofort international für die anstehenden sportlichen Großereignisse in Russland werben. Eine entsprechende Vereinbarung schloss der Ehrenpräsident des FC Bayern nun mit dem Verband russischer Gasproduzenten (RGO). Der Interessenverband wird angeführt vom Moskauer Gazprom-Konzern.

Die Zusammenarbeit ist auf mehrere Jahre angelegt. Im Jahr 2014 werden in Sotschi die Olympischen Winterspiele stattfinden. In der Stadt am Schwarzen Meer soll es auch bald Formel-1-Rennen geben. Höhepunkt der Serie sportlicher Großveranstaltungen in den kommenden Jahren (u.a. Eishockey-WM 2016) soll im Jahr 2018 dann die Ausrichtung der Fußball-Weltmeisterschaft sein, die von der FIFA nach Russland vergeben wurde.

Unterzeichnet haben Franz Beckenbauer und Gazprom-Chef Alexei Miller den Deal jetzt am Rande eines Wirtschaftstreffens im slowenischen Portoroz. "Vielleicht fährt der Mannschaftsbus des FC Bayern ja auch einmal mit Gas statt mit Benzin", zitiert die Nachrichtenagentur dpa den "Kaiser". Über den finanziellen Rahmen des Vertrags wurde nichts bekannt.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit