Sie wollen wissen, wie das Ökosystem von Fressnapf konkret aussehen und erfahren, wie sie das Programm auch auf ihr Unternehmen anwenden können? Dann melden Sie sich zur ersten digitalen W&V MAKE am 25. März an. Fressnapf-Geschäftsführer Johannes Steegmann wird bei der W&V-Mittelstandskonferenz von der digitalen Transformation des Unternehmens berichten und erklären, wie es Fressnapf gelingt, die Kunden noch besser zu erreichen.

Kunde im Fokus und neue Kompetenzen im Blick

"Wir haben unsere Arbeitsweisen den sich verändernden Bedingungen angepasst, um noch kundenzentrierter zu handeln und noch mehr Kunden zu begeistern. Das hilft uns sowohl bei der Neukundengewinnung als auch bei der Rekrutierung talentierter und kompetenter neuer MitarbeiterInnen", sagt Fressnapf-Geschäftsführer Dr. Johannes Steegmann. Mit Content und digitalen Services will Fressnapf den Kunden noch mehr zur Seite stehen und ihnen mit Tipps und Ratschlägen helfen.

"Wir sind auf das Bedürfnis nach Information und Beratung noch mehr eingegangen", sagt Steegmann. Unter anderem gibt es jetzt einen digitalen Tierarzt namens "Dr. Fressnapf" und ein Tracker zeigt an, wie lange und viel die Haustiere umsorgt und spazieren geführt wurde.

Herzstück der ganzen Tätigkeiten ist das Thema CRM. So sollen die Kund:innen noch besser erfasst und gelesen werden können. "Wir sind dabei eine datengetriebene Schaltzentrale aufzubauen, so dass wir unsere Kunden noch besser verstehen könne", sagt Steegmann. Im Fressnapf-Ökosystem soll der Kunde auf alle Fragen eine Antwort bekommen und Fressnapf als Kontakt und Partner für sein Haustier erleben.



Lena Herrmann
Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.