Rebranding :
Friendscout24 wird zu Lovescout24

Das Datingportal Friendscout24 will mit einer Umbennung sein Profil als "lupenreiner Datingservice" schärfen.

Text: Ben Krischke

Vom  5. Juli an tritt das Datingportal als Lovescout 24 auf.
Vom 5. Juli an tritt das Datingportal als Lovescout 24 auf.

Tom hadert mit seiner Plauze, und Lisa singt immer viel zu laut und schräg unter der Dusche. Aber alles halb so wild, denn: „Was du an dir nicht magst, das liebt ein anderer“, weiß die Stimme aus dem Off. Das Datingportal Friendscout24 geht mit seiner #LoveYourImperfections-Kampagne in die zweite Runde. Kreativagentur ist Buzzman aus Paris. In Deutschland arbeitet das Unternehmen, das zur Meetic-Gruppe gehört (Neu.de, Partner.de, Secret.de u.a.), mit Plan-Net und Mediaplus zusammen. Mediaplus löst Pilot als Mediaagentur ab.

Mit der Kampagne geht, durchaus überraschend, auch eine Umbenennung einher: Friendscout24 wird sich nach 15 Jahren Marktpräsenz in Lovescout24 umbenennen. Peter Breiling, Head of Marketing Central Europe bei Meetic, erklärt diesen Schritt im exklusiven W&V-Vorabgespräch so: "Wir haben in der Marktforschung festgestellt, dass Friendscout24 eher als Freundschafts- und Social-Media-Plattform wahrgenommen wird: Wir sind aber ein lupenreiner Datingservice, der Singles dabei hilft, passende Partner zu finden." Mit der Umbenennung wolle man die – laut eigenen Angaben – Marktführerschaft unter den Datingportalen festigen. Im Fokus der neuen Kampagne stehen die 25- bis 45-Jährigen, die Lovescout24 zur Primetime auf reichweitenstarken Privatsendern und online ansprechen will.