• Was ist mein Produkt? – VR passt besonders gut zu ohnehin emotional aufgeladenen Marken.

• Welche Story soll erzählt werden? – Das Medium allein ist noch nicht die Botschaft.

• Wie hoch ist das Budget? – Zwischen 50 000 und 150 000 Euro kann eine VR-Kampagne durchaus kosten.

• Wer soll erreicht werden? – Nur wenige Endkunden besitzen Highend-Brillen wie Oculus Rift oder HTC-Vive.

• Kann die VR-Kampagne verlängert werden? – VR Aktionen finden oft auf Events statt. Solche Kampagnen erreichen nur wenige Besucher.

Ausführliche Tipps für VR-Kampagnen und Beispiele lesen Sie im Artikel "In die Röhre geschaut" in der aktuellen W&V 37. Weitere Cases finden Sie auch unter www.wuv.de/virtualreality



Gabriella Maria Bassu
Autor: Gabriella Maria Bassu

Gabriella Bassu ist Teil des Teams Digital Storytelling, der Entwicklungsredaktion des Verlags Werben und Verkaufen. Als Head of Video ist sie für die Konzeption und Umsetzung von Bewegtbildinhalten zuständig. Mit gleicher Leidenschaft schreibt sie für Online, Social Media und Print. Ihre Schwerpunktthemen sind digitales Business, digitale Transformation, Tech und Handel.