"Germany's next Schuhfetischist": Mirapodo sucht TV-Stars - Jesus ist raus

Heidi Klum hat ihr Topmodel gefunden, Online-Schuhhändler Mirapodo sucht es erst: Für eine Rolle in der TV-Kampagne, die im Herbst anläuft, können sich Schuh-Fans ab 17. Juni bewerben. Haken: Jesus spielt nicht mit.

Heidi Klum hat ihr Topmodel gefunden, Mirapodo fängt erst mit der Suche an: Das Online-Schuhgeschäft sucht Stars für seine TV-Kampagne, die im Herbst anläuft. Jeder Schuh-Fan kann sich ab 17. Juni online bewerben.

Wovon der neue Spot handelt, verrät Geschäftsführerin Stephanie Caspar noch nicht. "Aber wir bekommen so viel Zuspruch und Ideen von unseren Kunden, dass wir einigen von ihnen die Möglichkeit geben wollen, ihre Schuhbegeisterung einer großen Öffentlichkeit zu zeigen. Sie stehen hinter und für mirapodo und sind dadurch die perfekten Testimonials für uns", sagt Caspar. Nun erwartet sie zahlreiche Videos von den Kunden, in denen es um Schuhe gehen soll. Einsendeschluss ist der 1. Juli.

Das Konzept zur Herbstkampagne stammt von der Berliner Agentur Preuss und Preuss, die den Etat im Pitch holte.

Zur Einführung des Online-Ladens hatte 2010 das brasilianische Model Jesus Luz, in Deutschland besser bekannt als Ex von Madonna, seine Reize spielen lassen (und gegen das Schuhangebot verloren).Nein, die Damen, der spielt nicht mit Ihnen zusammen halbnackt mit. Also hier noch mal zum Gucken.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Und setzt sich als ehemalige Textchefin und Gelegenheitslektorin für Sprachpräzision ein. Ihre Lieblingsthemen reichen von abenteuerlustigen Gründern über Super Bowl bis Video on Demand – dazwischen bleibt Raum für Medien- und Marketinggeschichten.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit