Influencer Marketing :
Gigi Hadid regiert mit Barbies Hilfe Instagram

Die großen Modehäuser liegen ihr zu Füßen: Gigi Hadid. Nach einem Werbestunt mit BMW setzt nun auch Tommy Hilfiger auf ihre Prominenz im Netz. Und zwar gemeinsam mit Mattel.

Text: Christa Catharina Müller

Influencer Marketing in sechs Motiven: Tommy x Gigi.
Influencer Marketing in sechs Motiven: Tommy x Gigi.

Mit 29,2 Millionen Abonnenten hat Model Gigi Hadid auf Instagram fast dreimal so viele Fans wie BMW, die weltweit erfolgreichste Automobilmarke. Ein Post auf @gigihadid - egal ob gesponsort oder nicht - bringt schnell mal ein bis zwei Millionen Likes. Kein Model ist derzeit so gefragt wie die 21-jährige Amerikanerin.

Nach ihrem Werbestunt für den BMW M2 (Agenturen: Serviceplan und Kirshenbaum) setzt aktuell etwa die US-Modemarke Tommy Hilfiger auf Hadid. Die Blondine ist aktuell nicht nur das Gesicht der Kampagne. Sie hat mit @tommyxgigi im September auch eine eigene Kapselkollektion lanciert, samt passendem Instagram-Kanal. Der kommt inzwischen auf 160.000 Follower. Eine Fan Base, von der die meisten Nutzer und viele Marken nur träumen. Kein Wunder, dass die Kooperation diesen Februar fortgesetzt wird.

Eine Barbie für Gigi

Der jüngeste Höhepunkt ihrer jungen Karriere: Gigi gibt es jetzt auch als Barbiepuppe. Die hat zwar (noch) keinen eigenen Channel auf Instagram, aber auf @barbiestyle ist das Modeshooting der zweiten "Tommy x Gigi"-Kollektion ebenfalls gut aufgehoben. Der kleinere Teil des Traffics kommt über Mattel. Zusammen genommen erzielt allein das erste auf Instagram veröffentlichte Bild - pünktlich zum Verkaufsstart der Frühjhahrskollektion am 8. Februar - innerhalb weniger Stunden im Netz mehr als 1,5 Millionen Likes und 15.000 Kommentare.

Die Crossverlinkung ist eine Win-Win-Win-Situation: für Mattel, Hadid und insbesondere Hilfiger.

Instagram von Gigi Hadid

Gigi Hadid kommt bei Instagram auf 29,2 Millionen Follower.

Es ist längst nicht die erste Kooperation, die Mattel mit der Instagram-Präsenz von Barbie eingegangen ist. Doch es ist die mit der größten Schlagkraft.

Barbie oder die berühmteste Kleiderstange der Welt

Seit 2,5 Jahren gibt es den Channel @barbiestyle. Heute erreicht er 1,7 Millionen Abonnenten. Bereits der erste Post kann als Einladung an die Modewelt verstanden werden. In der Bildunterschrift vom 26. August 2014 heißt es: "I'm an American Girl that loves American style. An easy denim look made chic with sunny accessoiries and of course, a pop of pink!"

Seitdem ist Barbie unter anderem in Mode und Schuhe von Marken wie Moschino, UGG oder Gianvito Rossi geschlüpft, hat die US-Ausgabe der "Glamour", das "V Magazine" oder die italienische "Vogue" in die Kamera gehalten. Sie hat den "Forbes" Womens Summit in New York und die "Instyle Awards" in Los Angeles besucht, ist zur Shoperöffnung von Tezenis nach Mailand gejettet oder hat im Yahoo Headquarter vorbeischaut. Ja, sie hat sich auch mehrfach die Haare mit einem Dyson-Föhn gestylt.

Prominente Puppen

Vor Hadid konnten nur zwei weitere bekannte Gesichter aus der Modeszene ihren Barbie-Moment auf Instagram feiern: die weltweit erfolgreichste Modebloggerin Chiara Ferragni (@theblondesalad) und Kino-Kultfigur Derek Zoolander.

Gigi mag das zurzeit begehrteste "American Girl" sein, Barbie aber bleibt das Original.

Barbie mit Derek Zoolander und Chiara Ferragni.

Barbie mit Derek Zoolander und Chiara Ferragni.


Autor:

Christa Catharina Müller
Christa Catharina Müller

ist seit Februar 2014 Redakteurin im Ressort Marketing, wo sie über Mode und digitales Marketing schreibt. Bevor sie zu W&V kam, hat sie ein Onlinevolontariat bei Condé Nast absolviert und war anschließend drei Jahre als freie Autorin tätig, unter anderem als Bloggerin für Yahoo.