Die öffentlich-rechtlichen Sender haben ihre Berichterstattung von den Paralympics erweitert und zeigen mehr als 65 Stunden live aus Pyeongchang. Zudem gibt es Highlight-Sendungen und Online-Angebote. Im Vergleich zu 2014 in Sotschi hat sich der Umfang nach Sender-Angaben mehr als verdoppelt.

Das ZDF setzt auf Ex-Skifahrer Matthias Berg, der schon seit 2000 als Experte bei Paralympics dabei ist. Bei der ARD ist ein Trio am Start: Gerd Schönfelder, als Skifahrer erfolgreichster männlicher Athlet in der Geschichte der Winter-Paralympics, sowie die kleinwüchsigen Sommersportler Matthias Mester und Niko Kappel.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.