Ogilvy & Mather :
"Grandpa Lewis": Allianz beamt Formel-1-Star in die Zukunft

Wenn "Grandpa Lewis" ins Erzählen kommt... Die neue internationale Kampagne von Ogilvy & Mather für Sponsor Allianz besucht Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton im Jahr 2066. 

Text: Frauke Schobelt

Lewis Hamilton: Heute - und im Jahr 2066.
Lewis Hamilton: Heute - und im Jahr 2066.

Wenn "Grandpa Lewis" ins Erzählen kommt... Für die neue internationale Kampagne der Allianz lässt sich Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton in das Jahr 2066 beamen. Opa Lewis ist dann, in der Vorstellung der verantwortlichen Agentur Ogilvy & Mather Düsseldorf, ein eleganter Herr von 80 Jahren, der im Landhaus seinen leicht genervten Enkeln aus alten Formel-1-Tagen erzählt und Lebensweisheiten mitgibt. Etwa, dass man Instinkten folgen muss, um erfolgreich zu sein. Dass Fehler nötig sind und man auch Risiken eingehen muss - für die sich dann wiederum die Allianz zuständig fühlt. 

Mut, Instinkt und Selbstvertrauen - was Lewis Hamilton in der Gegenwart beim Siegen hilft, erklärt "Grandpa Lewis" im Rückblick für die Content-Kampagne der Allianz. Weitere Videos, Bilder und Interviews sind auf Digitalkanälen wie Facebook, Instagram und Youtube zu sehen. Auf Twitter führt der Hashtag #Grandpa Lewis zu den Inhalten. Mit der Digitalkampagne unterstützt die Allianz als langjähriger Sponsor das Mercedes AMG Petronas-Team, für das Lewis fährt. 

Die verblüffende Verwandlung von Lewis ist dem oscarprämierten Make-up-Künstler Marc Coulier zu verdanken, der schon Daniel Brühl als Niki Lauda maskierte und auch für die "Harry Potter"-Reihe arbeitete. 

Die Videos produzierte Big Fish Berlin, unter der Regie von Micky Sülzer. An der Kampagne arbeiten außerdem die Münchner Agentur Sponsorplan sowie die Londoner Büros von The Social Partners und Mediacom mit.