Neuer Auftritt :
Grimm Gallun Holtappels leistet TV Spielfilm barbarische Direkthilfe

Die Hamburger Agentur Grimm Gallun Holtappels sichert sich einen Etat der Fernsehzeitschrift "TV-Spielfilm". Das Blatt aus dem Verlagshaus Burda positioniert sich als Begleiter durch das digitale Angebot.

Text: Lena Herrmann

08. Nov. 2012

Ein verklemmter Anzugträger kommt in eine Art Videothek und bittet den nerdigen Typ hinter dem Tresen um einen Tipp. "Ich such was für heute Abend", nuschelt der Kunde. Und bekommt von dem schnauzbärtigen Verkäufer auf seinen Wunsch, es möge "richtig krachen", einen waschechten Barbaren mit nach Hause. Am Ende klärt die Totale den Betrachter auf: Der Anzugträger spaziert mit dem Barbaren an der Hand aus einem riesigen Fernsehgerät heraus.

"Holen Sie mehr aus Ihrem Fernseher", lautet der Kampagnen-Claim etwas doppeldeutig und passend zum Konzept der Kampagne, mit dem die Programmzeitschrift „TV Spielfilm“ ab sofort in die werbliche Offensive geht. Ab dem 9. November ist der erste Spot auf Sendern wie ProSieben, Kabel eins, RTL, Vox, Viva, Comedy Central und Tele 5 zu sehen. In zwei Wochen folgt ein zweiter Film. Mypony in Hamburg produziert die Commercials, Regie führte Peter Harton. Dazu kommen Anzeigen, Funkspots und Online-Maßnahmen.

Die Hamburger Agentur Grimm Gallun Holtappels sicherte sich den Auftrag, eine umfassende Kampagne für das Programmie aus dem Hause Burda zu konzipieren. Andreas Mayer, Geschäftsführer der Burda News Group, zeichnet für die Agenturauswahl zuständig. Aufgabe der Kampagne, so Mayer, sei es, "die Leidenschaft für Film und Fernsehen mit einem Augenzwinkern" zu transportieren. Vor allem die digitale Vielfalt macht es Fernsehzuschauern nicht immer leicht, aus dem Programmangebot das individuell passende herauszufinden. "TV Spielfilm" will sich als passender Begleiter in der Menge der Sender positionieren.


Autor:

Lena Herrmann
Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit