Hai, Hecht und Heidelbeere: Haribo mixt Phantasia neu und startet Kampagne

Haribo modernisiert seinen Fruchtgummi-Klassiker Phantasia und mischt Neues in die Tüte. Der Mix wird von Thomas Gottschalk in einer großen Kampagne beworben.

Text: Frauke Schobelt

- keine Kommentare

Hinter den Goldbären ist sie auf Rang 2 in der ewigen Beliebtheitsliste der Haribo-Klassiker - die Fruchtgummi-Mischung "Phantasia". Seit Jahrzehnten blieb der populäre Mix unverändert - 2012 gönnt Haribo seinem Klassiker einen Relaunch und mixt neu. Um die Modernisierung zu bewerben, startet der Süßwarenkonzern eine große Kampagne mit seinem Testimonial Thomas Gottschalk.

"Phantasia" soll "fruchtiger, bunter, dynamischer, moderner und vor allem kindlicher" werden, so der Plan von Haribo. Manches ändert sich nicht: Der "Teufel" und der "Schnuller" bleiben in der Tüte, neu sind die Geschmacksrichtungen Apfel und Heidelbeere und die Farben lila und rosa, damit vor allem Kinder ihren Lieblingsfruchtgeschmack leichter finden. Neu dabei sind auch einige Figuren im "Comic-Stil", wie die "freundliche" Unterwasser-Truppe Hai, Hecht und Delfin. Damit Stammkunden ihre Lieblingsmischung auch wiederfinden, erinnert das neue Beuteldesign stark an das alte Layout.

Das neue "Phantasia" wird vom 16. April bis 31. Mai mit einer Promotion beworben. Am PoS gibt es spezielle Displays sowie eine mit dem Slogan der Kampagne - "Mit Phantasie neu gemischt" - gebrandete Kartonage. Unterstützend läuft eine bundesweite TV- und Hörfunkkampagne mit Thomas Gottschalk an, flankiert von einer überregionalen Plakatwerbung sowie Online-Bannerwerbung im Internet. Anzeigen in der Fachpresse wurden bereits im ersten Quartal 2012 geschaltet.

Die Kreation ist inhouse erfolgt. Produziert wurde der Spot von Palladium Commercial Productions. Um die Mediaplanung kümmerte sich Rigo Media.


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit