Die Aktion ist ein cleveres Werbeengagement rund um den Super Bowl, ohne im Spiel selbst zu werben.

Schade allerdings ist: Der Heinz-Spot "Wiener Stampede" gehörte 2016 zu den besten und lustigsten des Werbeblocks. Auch wenn es ein kleines Wiedersehen mit einigen Protagonisten gibt.

Hier noch mal der 2016er-Spot in der Langfassung.

Alles zum Super Bowl 2017 finden Sie hier.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.