KNSK :
Heiser, aber glücklich: Der neue BVB-Spot von Evonik

Mit einem lustigen Bäckerei-Spot stimmt sich BVB-Sponsor Evonik auf die entscheidende Phase der Bundesliga ein. Darin zeigt Agentur KNSK, wie es wahren Borussia Dortmund-Fans nach einem Spiel-Wochenende geht - mit allen erwünschten Nebenwirkungen. 

Text: Frauke Schobelt

07. Feb. 2013 - 6 Kommentare

Mit einem lustigen Bäckerei-Spot stimmt sich BVB-Sponsor Evonik auf die entscheidende Phase der Bundesliga ein. Darin zeigt die Hamburger Stammagentur KNSK, wie es wahren Borussia Dortmund-Fans nach einem Bundesliga-Wochenende geht. Mit allen erwünschten Nebenwirkungen: Heiser, aber glücklich. "Wer montags seine Stimme noch hat, hat das Spiel verpasst", unkt der langjährige Sponsor.

Begleitend zum Film veranstaltet Evonik in Kooperation mit dem BVB zudem eine Aktion in rund 300 Bäckereien und Konditoreien in Dortmund. Dort kann man den "Dortmunder Schokozipfel" kaufen – eine Nascherei, die auch im Spot eine Gastrolle spielt. Die Schokozipfel gibt es voraussichtlich bis zum Ende der Bundesliga-Saison.

Am 9. Februar läuft der Spot im Umfeld der "ARD-Sportschau" an, ab April läuft er auch auf Sky. Produziert hat Tony Petersen Film unter der Regie von Sven Bollinger. Die Postproduktion übernahm Nhb Studios.


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



6 Kommentare

Kommentieren

Anonymous User 21. Februar 2013

Naja, alle kochen sie doch nur mit Wasser.
Genauso erinnert der Evonik-Spot an so einen jap. Clip. Gleich Grundidee. Da waren es dann die ganzen hübschen, jungen Damen die alle eine total fiese Stimme hatten. Die Auflösung war dass sie alle im Stadion waren.

Aussergewöhnlich an dem Evonik-Spot ist, dass sie so klar Stellung beziehen. Das würde Bayer z.B. niemals tun, obwohl sie Namesgeber sind.

Hier der jap. Spot:
http://youtu.be/LwVSCdWQ9lY

Anonymous User 8. Februar 2013

@Tsts, @Carsten, @Schwarzbaer.
Vielen Dank für den Hinweis und den Link. Wir gehen dem Vorwurf nach. Redaktion W&V Online

Anonymous User 7. Februar 2013

Hier die Hertha/Nike-Spots von 2004. Zufall? Wohl kaum...

http://www.clipfish.de/video/90490/heiser/

Anonymous User 7. Februar 2013

Was der andere Kommentar beschreibt, stimmt! Genau diese Idee wurde bereits vor Jahren in anderen Clips, produziert von der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin, bereits benutzt - mit Hertha BSC. Ich find´s ein bißchen peinlich, daß so abzukupfern und darauf zu vertrauen, daß sich niemand mehr erinnert. Hoffe die alten Ideengeber sind wenigsten finanziell entschädigt worden.

Anonymous User 7. Februar 2013

sehr schön, aber ich hab montags meist ne normale stimme, weil ich nie karten bekomme. aber die händler haben welchen die sie dann teurer verkaufen und ebay ist auch voll davon.

Anonymous User 7. Februar 2013

Nett. Aber geklaut. Wenn ich mich nicht furchtbar täusche, hat es genau so eine Spotserie schon 2006 für Hertha BSC gegeben. Sogar ein bisschen lustiger produziert als diese hier.

Diskutieren Sie mit