Smartphone-Kampagne :
Huawei ermuntert zum Laufzeit-Spenden

Schlimmer als "ich hab nur einen Balken!" ist für Handy-Nutzer, wenn der Saft ausgeht. Darum will die Handymarke Huawei ihre Kunden zu Spendern machen.

Text: Susanne Herrmann

Unvollendete Sätze - oft eine Folge mangelnder Akkulaufzeit. Dem Problem wendet sich Huawei in Frankreich zu.
Unvollendete Sätze - oft eine Folge mangelnder Akkulaufzeit. Dem Problem wendet sich Huawei in Frankreich zu.

Eine der traumatischsten Situationen für den modernen Menschen: "Ich hab nur einen Balken!" Dann beginnt das hektische Rumgerenne, die Flucht nach draußen, Hügel werden selbst von Stubenhockern erklommen, um noch ein bisschen mehr Handy-Empfang aus dem Äther zu pressen.

Ganz aus ist es, wenn der Saft ausgeht. Akku leer - und das mitten in einem Krisen-Chat mit der Freundin? Im Vorgespräch mit dem neuen Chef am Telefon? Beim Flirten per Video-Chat? Dramatische Szenen spielen sich im Kopfkino ab - die Huawei verhindern möchte. Darum will die Handymarke ihre Kunden zu Spendern machen. "Prozent-Spender" sollen sie werden. Mit einem speziellen Ladekabel, das das Huawei-Handy Mate 9 mit bis zu vier anderen Geräten verbindet und diesen Akkulaufzeit spendiert. Zumindest in Frankreich. Wo Huawei zufolge 100 Prozent der Menschen unter einem Batterie-Prozent-Mangel leiden.

Das ist das Thema der aktuellen Kampagne für Huawei von der Agentur Buzzman, die nun im Netz anläuft. Dazu gehören eine Webseite und ein Film sowie ein Set, bestehend aus dem Anschlusskabel und einer Karte, mit der sich die Huawei-Stromteiler als Spender ausweisen können. Weitere Maßnahmen für das laufende Jahr sind geplant.

Vor allem geht es natürlich darum, das Huawei Mate 9 zu verkaufen. Das laut Hersteller zwei Tage Akkulaufzeit zu bieten hat. Das, so die Botschaft, sei reichlich - genug, um sich großzügig zu geben. 40 Prozent mehr Laufzeit für Telefonate und 20 Prozent mehr zum Handy-Spielen verspricht der Hersteller - sofern man entweder 20 Minuten täglich kurz mal reinlade oder aber 90 Minuten investiere, um das Smartphone komplett voll zu laden.

Zielgruppe sind all jene, die "ein großes Herz und jede Menge Akkuladung" haben.

Bei Huawei ist Marketingdirektor Vincent Vantilcke gemeinsam mit seinem Head of Digital & Media Benjamin Mercadier und Digital Marketing Manager Luisa Billamboz für den Auftritt verantwortlich. Zum Kreativteam bei Buzzman, Paris, für die Kampagne gehören Executive CD Georges Mohammed-Chérif, AD Julie Greffier, Texter Bastien Bouchard. Head Of Social Media ist Julien Scaglione, Social Media Manager Noémie Gmür. Filmproduktion: Bollywood; Reige: Benjamin Bouhana.

Zu den Kunden von Buzzman gehören unter anderem Burger King, Mondelez, Ikea und Puma. Der erste Prozent-Spender-Spot für Huawei erschien kurz vor Weihnachten.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Und setzt sich als ehemalige Textchefin und Gelegenheitslektorin für Sprachpräzision ein. Ihre Lieblingsthemen reichen von abenteuerlustigen Gründern über Super Bowl bis Video on Demand – dazwischen bleibt Raum für Medien- und Marketinggeschichten.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!