Online-Spot für "Skyr" :
"Huh": Lidl hat ein Herz für Isländer

Werben mit Island lohnt sich - für Lidl: Der neue Online-Spot des Discounters bewirbt die Leibspeise der Isländer und profitiert im Netz vom Wikinger-Bonus. 

Text: Frauke Schobelt

Darauf ein "Huh": Dieser Isländer findet seine Leibspeise bei Lidl.
Darauf ein "Huh": Dieser Isländer findet seine Leibspeise bei Lidl.

Wir alle haben es noch im Ohr, das Wikinger-"Huh" der tapferen Isländer, die sich bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 ins Viertelfinale und damit in die Herzen der Fans spielten. Der Tourismus auf der kleinen Insel boomt seitdem und die entspannten Isländer gelten als die Sympathieträger schlechthin. Nach ihrem Ausscheiden wurden sie nicht nur in der Heimat wie Helden gefeiert.

Diesen Wikinger-Bonus macht sich nun auch Lidl in einem neuen Online-Spot zunutze. Der Discounter bewirbt seine Milchproduktlinie "Skyr" nach Isländer-Art, die der Händler bereits seit 2015 unter der Eigenmarke Milbona in seinem Sortiment führt. Die Proteinbomben - eine Art fettarmer Quark oder dickflüssiger Joghurt - sollen nicht nur den bärtigen Hünen stark machen, der sich im Spot mit einem glücklichen "Huh" für seine Leibspeise bedankt.

Auf Facebook kommt der Lidl-Spot nach nur wenigen Stunden auf mehr als 380.000 Aufrufe und mehr als 1800 Likes. Das zeigt: Werben mit Island lohnt sich.    

Lidl arbeitet seit acht Jahren mit der Kreativagentur Freunde des Hauses zusammen. Nach einem Pitch setzte sich Anfang August die BBDO Gruppe durch und ist künftig die Leadagentur des Handelskonzerns. 


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.