Ein Set aus Hollywood

Der erste Spot lief in verschiedenen Längen bereits Anfang Januar im Fernsehen an sowie als Pre-Roll auf YouTube und im Netz. Verantwortlich für die Social-Media-Umsetzung zeichnet die Hamburger Agentur JuK von Zitzewitz, die seit 2019 eng mit Grey Germany zusammenarbeitet.

Vimeo-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Vimeo angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Szenenbilder entwickelte erneut der Set-Designer Marco Bittner Rosser, der bereits das Set-Design von Hollywoodfilmen wie Inglorious Basterds, Hellboy, Bridge of Spies gestaltet hat. Regie führte wieder der Berliner Cadmo Quintero. Die Film- und Post-Produktion oblagen Markenfilm/Infected. Die Musik kommt von Supreme.



Conrad Breyer, W&V
Autor: Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er interessiert sich für alles, was Werber:innen unter den Nägeln brennt, in Beratung, Strategie und Kreation. Besonders innovative Agenturmodelle haben es ihm angetan. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LGBTI*-Rechte, insbesondere in der Ukraine. Vielleicht ist er deshalb auch Diversity-Beauftragter der SWMH geworden, der die W&V angehört.