Ikea: Der Traum vom Katalog

In den vergangenen Tagen machten Teaser-Spots neugierig: "Ich habe einen Traum", hieß es da frei nach Martin Luther King. Die eigentliche Kampagne startet am 29. August. Grabarz & Partner, Hamburg, wirbt für den Ikea-Katalog 2012 in TV, Zeitung, Radio und Online.

Text: Susanne Herrmann

"Kein Traum muss Traum bleiben“ - unter diesem Motto steht die Kampagne für den Ikea-Katalog 2012. Sie kommt noch einmal von Grabarz & Partner. Seit einigen Tagen sind schon Teaser zu sehen, die mit "Ich habe einen Traum" frei nach Martin Luther King auf die enstprechende Webseite locken sollten. Hier können die Nutzer selbst ihre Träume hochladen und drei davon sogar deren Umsetzung gewinnen. Die eigentliche Katalog-Kampagne startet am 29. August in TV, Zeitung, Radio und Online.

Die neuen Spots thematisieren dann, wie verschiedene Menschen ihren individuellen Wohntraum leben - mit Ikea als Partner. Damit die Zuschauer sehen, dass es sich in den drei Kampagnen um echte Menschen handelt, ließ Ikea ein Casting auf der Straße durchführen. Und fand eine Mutter, einen Ort für sich braucht, einen frisch geschiedenen Vater, der seinen Kindern am Wochenende ein perfektes Zuhause schaffen will, und eine junge Frau, die zum ersten Mal in eine WG zieht. Ab 29. August lernt der Zuschauer die drei Darsteller in 35-Sekündern besser kennen.

Ikea ist jetzt schon zufrieden mit der Kampagne: Innerhalb einer Woche haben nach Angeben der Firma mehr als 10.000 Menschen ihre Wohnträume online formuliert.

Ikea hatte Ende Mai nach Pitch seinen Werbeetat an Kempertrautmann vergeben. Bisher hatte Ikea auch für Image-Werbung mit einem Agenturpool gearbeitet, zu dem außer Grabarz Nordpol und O&M gehört hatten; alle drei hatten am Pitch nicht teilgenommen. Im Herbst will Ikea dann kreativ neu durchstarten. Grabarz soll aber den Bereich CRM (Ikea Family) behalten; die Online-Community "Hey" wird wohl weiterhin von Ogilvy betreut.

Für die neue Kampagne sind bei Ikea Claudia Willvonseder, Global Marketing Manager/Head of Marketing, und Sari Holopainen und Ellen Staudenmayer, Deputy Marketing Manager Ikea Deutschland, verantwortlich. Das Projekt leitet Antje Lühmann.

Bei der Agentur Grabarz & Partner, Hamburg, kümmern sich um den Kunden Ralf Heuel (GF Kreation), Thomas Eickhoff (GF Beratung), Stefanie Kuhnhen (Leiterin Planning), Niko Ronacher (CD Art), Nina Puri, Ulli Lützenkirchen (CD Text), Timm Paulick (Text), Ronnie Patt (Art) und Julia Wilhelm (Beratung).

Die Spots produzierte 539090 unter Regie von Jorn Haagen. Für Media sind Mediacom (Klassik) und Plan.net (Online) verantwortlich.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Und setzt sich als ehemalige Textchefin und Gelegenheitslektorin für Sprachpräzision ein. Ihre Lieblingsthemen reichen von abenteuerlustigen Gründern über Super Bowl bis Video on Demand – dazwischen bleibt Raum für Medien- und Marketinggeschichten.