Weihnachts-Kinospot :
Intersport warnt vor Geschenken mit fatalen Folgen

Eltern sollten sich gut überlegen, welche Geschenke sie ihren Kindern zu Weihnachten machen. Die können fürs Leben prägen – sagt zumindest Intersport im neuen Spot.

Text: Verena Gründel

Ob ein roter Blazer zu Weihnachten wirklich der Start einer großen Karriere sein kann?
Ob ein roter Blazer zu Weihnachten wirklich der Start einer großen Karriere sein kann?

"Pass auf, was du schenkst", warnt die Verbundgruppe Intersport in ihrem neuen Weihnachts-Kinospot. Denn Geschenke können zum Beispiel die Interessen von Kinden nachhaltig beeinflussen. Vielleicht wird die Tochter Marathon-Läuferin oder Bergsteigerin, wenn das entsprechende Equipment unterm Weihnachtsbaum liegt. Vielleicht aber auch nicht.

Mit solchen Kinderträumen startet der Spot emotional – endet aber mit einer überraschenden Wendung. Denn die Eltern der Protagonistin wussten offenbar nicht, was sie taten, als sie ihr einen knallroten Blazer unter den Weihnachtsbaum legten. So viel sei verraten: Eine Sportlerkarriere macht das Kind nun nicht mehr:

Bundesweiter Kinostart für den 45-Sekünder war der gestrige 23. November. Flankiert wird der Spot in Deutschland und Österreich von überregionaler Radiowerbung, Social Media-Aktivitäten und einem POS-Dekopaket für die gut 900 Händler mit rund 1.500 Verkaufsstellen.

Der Spot stammt aus der Feder der Fullservice-Werbeagentur Glanzer + Partner. Verantwortlich auf Unternehmensseite war David Tews, Ressortleiter Marketing bei Intersport Deutschland. 


Autor:

Verena Gründel

ist seit April 2017 für das Marketingressort der W&V tätig. Davor schrieb sie für iBusiness über Digitalthemen. Nach Feierabend kocht und textet sie für ihren Foodblog – und gleicht das viele Essen mit ebenso viel Sport aus. Wenn sie länger frei hat, reist sie am liebsten mit dem Auto durch Lateinamerika, von Mexiko bis an die Südspitze Argentiniens.