Wer hinter der "Initiative" steckt

Dabei hat das Sweatshirt prominente "Mütter": Die Kollektion wurde von einer Reihe It-Girls und Influencerinnen unterstützt, darunter Lena Dunham, Emily Ratajkowski, Cara Delevingne oder auch Suki Waterhouse.

Den Spruch eingebracht hat ausgerechnet Paloma Elsesser, ein bekanntes Plus-Size-Model, das bei dieser Capsule Collection für den Revolve-Kooperationspartner LPA zur Seite stand. Und zusammen mit Lena Dunham als Aushängeschild für "Being fat is not beautiful it’s an excuse" stand. Derlei Kommentare erhält das LPA-Model im Netz von Trollen. Sie wolle mit der Kollektion ein Statement gegen den allgemeinen Hass im Cyberspace vorgehen, lässt sie verlauten.

Das Sweatshirt ist inzwischen von der Seite verschwunden, doch Tess Holliday hielt den Fehltritt per Screenshot fürs Social Web fest. Eine echte PR-Panne. Und Revolve? Entschuldigt sich kleinlaut dort, wo sich die Marke sonst gern provokant gibt – auf Instagram:

Instagram-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Instagram angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Petra Schwegler, Redakteurin
Autor: Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.