Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nachhaltigkeit ist ein Thema, dem sich Toyota verpflichtet fühlt: In der "Toyota Earth Charter" formulierte der Konzern bereits 1992 verbindliche ökologische und gesellschaftliche Ziele. Und: Seit rund 20 Jahren produzieren die Japaner Hybridautos, den Anfang machte das Modell Prius. Seit Februar richtet Toyota die Kommunikation nun auf diese Flotte aus – eine Art Anti-Dieselgate-Strategie.  

Premiere der Langzeitversion des neuen Toyota-Hybrid-Spots - und damit großes Kino im Werbeblock - ist am Sonntag zwischen 13 und 19 Uhr bei n-tv jeweils vor den Hauptnachrichten. Eine 30-sekündige Version wird im Vorabendprogramm von RTL gegen 18.30 Uhr ausgestrahlt. Anschließend wird der Film auf allen relevanten Digitalplattformen sowie zwei Wochen lang in ausgewählten Kinos bundesweit zu sehen sein.

Realisiert wurde das Filmprojekt von T&P, die Produktionsleitung lag bei Torsten Rüther Productions. Regie führte – wie bereits eingangs erwähnt - Jim Rakete, der mit Rüther in engem Austausch stand.
Bei der Werbekampagne von Toyota hat die Agentur Nest Berlin Jella Haase vertreten; Geschäftsführer Felix Kahle war Bindeglied zwischen Produzent und Schauspielerin.

Rüther bezeichnet die Arbeit an dem Werbefilm als "langes intensives Abenteuer, das dem neuen Anspruch von Toyota gerecht wird".  Er gerät bei der Arbeit mit dem Starfotografen ins Schwärmen: "Unser Anspruch war, Poesie und Haltung in Szene zu setzen. Das konnte nur Jim Rakete, ein unfassbarer Visionär."

Torsten Rüther arbeitete intensiv mit Jim Rakete zusammen.

Torsten Rüther arbeitete intensiv mit Jim Rakete zusammen.

Mit Raketes Filmpartnerin taten sich die Macher aber erst einmal gar nicht so leicht: "Wir konnten nach vielen Gesprächen Jella Haase davon überzeugen, die zweite Person und damit der Gegenpol zu Jim Rakete zu sein. Eine tolle junge Schauspielerin, die für den Spot nur gewonnen werden konnte, weil die Haltung Toyotas ihrem Verständnis von Verantwortung entspricht", erzählt Torsten Rüther im Gespräch mit W&V.

Und auch sonst ist die Produktion, die im Februar in Los Angeles und Berlin stattfand, in der Schilderung Rüthers eine besondere: "Dieser Film wurde von uns so abgedreht und vom Kunden sowie von der Agentur ungeschnitten abgenommen. Da war einfach ein riesiges Vertrauen auf deren Seite."

Die Arbeit der Agentur

Die Kölner Agentur respektive der Agenturchef wirken in der Tat recht cool, wenn man Michels auf die Arbeit am neuen Spot für Toyota Hybrid anspricht: "Jim Rakete und Torsten Rüther haben in LA und Berlin gedreht. Wir haben auf Agenturseite dafür gesorgt, dass die neue Art der Kommunikation den richtigen Rahmen findet."

Im Zentrum steht dabei für T&P die Landingpage Toyota.de/innovation ein Statement des Konzerns. Sie begleitet den Film, ist laut Michels "aber auch Art Startschuss für eine längerfristige Art der Kommunikation über Nachhaltigkeit". Die Seite bleibt auch nach dem Kampagnenzeitraum bestehen, wird laufend neu aufgeladen, ergänzt. 

T&P-Chef Michels nennt den "Two-Generation-Spot" für den japanischen Auftraggeber ein "sehr spezielles Filmprojekt". Es solle "die neue Haltung von Toyota“ in Szene setzen. Er hebt den Bewegtbildauftritt  als "nächsten und wichtigen Schritt in der Kommunikationsstrategie" hervor. "Für Toyota Hybrid setzt der Konzern auf eine ganz andere Art der Kommunikation – nachhaltig, am Puls der Zeit", so der Kreative.

Marek Michels zeigt sich zufrieden mit dem Ergebnis: "Eine Imagekampagne, die die Werte von Toyota in den Mittelpunkt stellt und kommuniziert: 'Wir machen die Welt jeden Tag ein bisschen besser‘."

 

Marek Michels, seit Jahresstart Chef von The & Partnership.

Marek Michels, seit Jahresstart Chef von The & Partnership.

Übrigens: Aktuell bietet Toyota den umweltverträglichen Hybridantrieb in Deutschland in sieben Modellreihen an. Darunter ist auch der C-HR, mit dem Jim Rakete im Film unterwegs ist. Bereits jeder zweite verkaufte Toyota wird mit der Kombination aus Benzin- und Elektromotor ausgeliefert.

Starke Bilder mit Jella Haase.

Starke Bilder mit Jella Haase.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.