Das Thema Buchen für sich selbst spielt dabei eine wichtige Rolle - denn ursprünglich ist Jochen Schweizer als Unternehmen angetreten, das Gutscheine zum Verschenken anbietet. Jochen Schweizer war bereits vor der Corona-Krise auf einem Weg der Neuorientierung.

Und so sah die erste Kampagne aus:

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Fabian Stich, CEO der Jochen Schweizer mydays Group: "Gerade in den letzten Wochen mussten wir schmerzhaft erfahren, wie es ist, sich nicht frei bewegen zu können. In dieser Zeit war für uns alle deutlich spürbar, wie groß der Wert von Erlebnissen und Freizeitaktivitäten für unser Leben ist. Wir alle möchten nach den Wochen des Nichtstuns raus gehen, um Neues zu erleben. Und das am besten ohne lange Suche im Netz. Das Thema Convenience spielt eine immer größere Rolle für unsere Kunden. Mit Jochen Schweizer NOW bieten wir unseren Kunden die ideale Lösung, unkompliziert und schnell das Maximum aus ihrer Freizeit rauszuholen. Unsere Kampagne greift die Sehnsucht der Menschen nach Abwechslung und Freiheit auf." Die Produktion der Filme lag bei The Shack, die Mediaplanung bei Pilot.

Werbung vor allem via Social Media

Jochen Schweizer NOW spricht den "Urban Explorer", also unternehmungsfreudige Menschen in Städten an, die sich von Erlebnissen inspirieren lassen, spontan mit Freunden Neues ausprobieren und coole Erlebnisse im Netz teilen möchten.

Die Werbemittel sind ab sofort live. Der Fokus liegt hier auf digitalen Kanälen. So wird die App in kanalspezifischen Social-Media-Spots auf Facebook und Instagram sowie via Instream- und Display-Ads beworben. Ergänzend gibt es einen TV-Spot, der ab dem 22. Juni auf den Sendern der ProSiebenSat.1 Mediengruppe zu sehen ist. In den Spots sind unterschiedliche Erlebnisse, wie Quadfahren oder Cocktails mixen zu sehen, um die Vielfalt des Erlebnisangebots innerhalb der App zu zeigen. Im Zentrum des Bildes ist ein Button im App-Icon-Look zu sehen. 

Weitere Maßnahme ist eine Influencerkampagne. Mikro- und Makroinfluencer werden die App unter Hashtags wie #lokalerleben #allyouneedisnow #heimatabenteuer im Zuge einer groß angelegten Influencerkampagne in ihrer Community promoten. Mit dabei sind Fabian Nießl, Cheyenne Ochsenknecht, Alina Shalin oder Caja Schöpf. Eine Podcasteinbindung in "Alle Wege führen nach Ruhm" von Joko Winterscheidt und Paul Ripke sowie ein Advertorial auf der urbanen Lifestyleplattform "Mit Vergnügen" sind ebenfalls Teil der Kampagne.



Lena Herrmann
Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.