Die beiden Marken Jochen Schweizer und Mydays sind Anbieter von Erlebnis-Geschenken, sind aber unterschiedlich positioniert. Bei Jochen Schweizer liegt der Fokus vor allem auf Inspiration, Adrenalin und dem Ausbrechen aus dem Alltag. Bei Mydays stehen unvergessliche Erlebnisse im Kreise der Liebsten im Vordergrund. Beide Marken sind gerade mit sichtbaren Kampagnen präsent, um das Weihnachtsgeschäft anzukurbeln.

Der Bewerbungsprozess für die Wildcards ist einfach aber kurzfristig: Jede Kreativ-Agentur kann bis zum 29. Oktober ein Bewerbungsvideo einschicken. Dafür hat das Unternehmen sogar eine eigene Seite programmiert. In dem Video enthalten sein sollte eine kurze Vorstellung, ein Überblick über die Referenzen und eine Begründung, was die jeweilige Agentur zum "Perfect Match" für den Erlebnisanbieter macht. Sollte das Video überzeugen, landet bis zum 3. November eine Einladung zum Pitch im Postfach. Der Pitch ist dem Unternehmen zufolge bezahlt.



Lena Herrmann
Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.