Anlehnung an Da Vincis "Abendmahl"

Die Komposition des Plakatmotivs erinnert nicht zufällig an das Gemälde "Das Abendmahl" von Leonardo Da Vinci, der wie kein anderer für eine freigeistige und offene Weltanschauung stand. Er zeigte den Verrat des Judas. Die Macher der Kampagne sagen: "Verratet uns nicht weiter!", sondern: "Traut Euch! Traut uns!"

Die Kampagne startet einen Tag vor dem Evangelischen Kirchentag in Berlin am 24. Mai. Die Kreation stammt wie alle Kampagnen des Bündnisses von der Berliner Agentur Heldisch, die pro bono für das Bündnis arbeiten. Auch die Wall GmbH unterstützt die Werbung mit über 1000 Flächen. Im Bündnis gegen Homophobie haben sich 108 Organisationen zusammengeschlossen.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.