Für die Entwicklung des 3D-Drucker hat sich Katjes Anfang 2015 mit Melissa Snover zusammengetan, Unternehmerin und  Gründerin der Bio-Süßwaren-Marke "Goody Good Stuff". Gemeinsam gründeten sie die Katjes Fassin UK Ltd. mit Sitz im britischen Birmingham, die Melissa Snover als Managing Director zusammen mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Bastian Fassin leitet. Die Ziele sind hoch gesteckt, das Unternehmen strebt nach eigenen Angaben "ein deutliches Wachstum im globalen Segment 'erlebbarer' Süßwaren an". 

Wie sich der Markt für 3D-Drucker entwickelt, zeigt übrigens eine neue Studie von Gartner. Derzeit wird die Technologie vor allem im medizinischen Bereich eingesetzt.


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

koordiniert und steuert als Newschefin der W&V den täglichen Newsdienst und schreibt selber über alles Mögliche in den Kanälen von W&V Online. Sie hat ein Faible für nationale und internationale Kampagnen, Markengeschichten, die "Kreation des Tages" und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.