Zuckerfrei darf das Unternehmen sie aufgrund strenger Regeln der EU trotzdem nicht nennen. Schließlich enthalten sie zum Beispiel Rosinen oder getrocknete Cranberrys, die unter anderem aus natürlichem Fruchtzucker bestehen.

"Kein zugesetzter Zucker" ist die rechtlich unbedenkliche Beschreibung, die Kellogg's nun nutzt.

Kellogg's Müsli mit Karotten

Die beiden neuen Kellogg's Müslis der Marke W. K. Kellogg.


Autor:

Verena Gründel

ist seit 2017 bei W&V, zuerst als Redakteurin im Marketingressort, jetzt als Mitglied der Chefredaktion. Sie schreibt am liebsten über Food-, Fitness-, Kosmetik- und Digitalthemen - und über spannende Marken- und Transformationsgeschichten. Wenn daneben noch Zeit bleibt, kocht und textet sie für ihren Foodblog und treibt viel Sport. Wenn sie länger frei hat, reist sie mit dem Auto durch die Welt, am liebsten durch Lateinamerika.