UEFA :
Kia wird Sponsor der Europa League

Kia ist sich mit der Uefa einig: Die Koreaner ziehen ein weiteres Fußball-Sponsorship an Land.

Text: Ulrike App

Kia steigt der bei Uefa Europa League ein.
Kia steigt der bei Uefa Europa League ein.

Kia Motors ist ab der Saison 2018/19 neuer offizieller Partner der Uefa Europa League. Der Vertrag läuft zunächst für drei Jahre. An dem Wettbewerb nehmen Clubs aus allen 55 Landesverbänden der Uefa teil. In diesem Jahr sind drei deutschen Vereine mit dabei: Hertha BSC, 1. FC Köln und die TSG Hoffenheim. Laut der Uefa erreicht der Wettwerb ein TV-Publikum von insgesamt 980 Millionen Zuschauern.

Der Automobil-Konzern stellt für die Europa-League-Finalspiele jeweils eine Flotte von 90 Fahrzeugen bereit, mit der Schiedsrichter, Offizielle, Delegierte und VIPs transportiert werden. Zudem werden die Koreaner und der Fußballverband den Pokal auf eine "Trophy Tour" schicken. Kia kündigt außerdem Wettbewerbe an, die jungen Fußballfans die Chance bieten, ein Europa-League-Ballkind zu werden.

Zu den aktuellen Europa-League-Partnern gehören FedEx, Hankook, Unicredit, Enterprise, Amstel und Adidas. 

Für Kia ist es nicht das erste Fußball-Engagement: Momentan darf sich Hyundai-Kia noch EM-Partner nennen, jedoch übernimmt hier der Konkurrent Volkwagen ab 2018. Bis (mindestens) 2022 gehören die Koreaner auch zum Kreis der Fußball-WM-Unterstützer.


Autor:

Ulrike App
Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.