Prominente Unterstützung

Und obwohl Fridays-for-Future-Frontfrau Luisa Neubauer das Event mit unterstützt, gab es Kritik von Seiten der FFF-Ortsgruppen, nicht gefragt worden zu sein. Mittlerweile ist nur noch FFF-Berlin als Partner angegeben. Trotzdem hielten die Einhorn-Gründer an ihrem Vorhaben fest und holten sich neben der Aktivistin prominente Unterstützung von Autorin Charlotte Roche, den Sängern Andreas Bourani und Lena Meyer-Landrut und Unternehmerin Lea-Sophie Cramer, wie diese auf LinkedIn mitteilte. Und obwohl es Konzerte und Unterhaltung geben wird, wolle man daraus keine Charity-Veranstaltung machen, sondern sich auf politische Themen konzentrieren.

Instagram-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Instagram angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mittlerweile zählt die Aktion auf Start-Next knapp über zwei Millionen Euro Crowdfunding.


Autor:

Marina Rößer © privat
Marina Rößer

ist als Redakteurin im Agenturressort der W&V tätig. Die Diplom-Politologin hat viele Jahre in einem Start-Up gearbeitet und ist daher besonders fasziniert von innovativen Digitalthemen und kreativen Marketingstrategien. Ihre eigene kreative Seite lebt sie beim Kochen und Fotografieren aus und bringt sich zudem Designthemen bei.