Kampagne für den Sportwagen R8 Spyder :
Kolle Rebbe lässt den Audi voll röhren

Mit vollem Motor startet Kolle Rebbe die Kampagne für den Audi-Rennwagen R8 Spyder. Die Hamburger setzen auf rasante und schwindelerregende Bilder.

Text: Anja Janotta

Audis Spyder R8 wird erst Ende Juni offiziell vorgestellt.
Audis Spyder R8 wird erst Ende Juni offiziell vorgestellt.

Der Audi R8 Spyder V10 Plus hat Rennsport-Gene - und diese fährt Kolle Rebbe voll aus. Die neue Kampagne lässt das Cabrio, das von 0 auf Hundert in 3,3 Sekunden beschleunigen kann, durch eine halsbrecherische und verschlungene Optik kurven. Die einzelnen Bilder werden wie für einen Rorschach-Test geteilt, gedoppelt, fließen in- und dann wieder auseinander. Schließlich treffen sie sich in einem Zentrum - dem grünen Audi-Boliden.

Mit der gewagten Kamerafahrt will Kolle Rebbe vor allem ein Feature des schnellen Flitzers unterstreichen: Das zentrierte Cockpit.

Produziert hat den Streifen die Hamburger Filmproduktion 27Km, Regie führten Hans & Luko. Die Musik steuerte Ian O’Brien-Docker bei. Der Film kommt auf der Audi-Website und in den Social-Media-Kanälen zum Einsatz. Dennoch sind sie gerade nicht mehr als ein Appetitmacher, denn der R8 Spyder wird erst Ende Juni beim "Goodwood Festival of Speed" der Fachpresse präsentiert.

Kolle Rebbe gehört seit 2013 zum festen Agenturpool von Audi und betreut u.a. die Verkaufsmedien der RS- und R-Modelle. Seit 2015 verantworten die Hamburger auch die internationale Audi quattro Skigebiets-Kampagne und realisierten zuletzt, gemeinsam mit DDB Barcelona, die nationale Kampagne für die Audi Black Edition.

Die Credits:

Audi: Michael Finke (Leitung Marketing und Kommunikation, Audi Sport),
Peter Wriebe (Leitung Marketing und Kommunikation, Audi)
Sabina Meilinger (Projektmanagement, Audi)
Kolle Rebbe: Jörg Dittmann, Oliver Ramm (CD), Lennart Wittgen (Beratung),
Nina Offerman (Producer)
Filmproduktion: 27 Kilometer Entertainment
Alexander de Lukowicz, Stephanie Solterbeck (Producer),
Hans & Luko (Regie), Maher Maleh (DOP), Hans Hartmann (Editor),
Ian O’Brien-Docker (Komposition)


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.