Weekender :
Konstantin Grcic designt mobile Disco für Smart

Passend zum Wochenende präsentiert die Daimler-Tochter Smart eine von Stardesigner Konstantin Grcic saftig belegte Rennsemmel für DJs – inklusive Hebebühne und Nebelmaschine.

Text: Rolf Schröter

Die vielleicht kleinste Disco der Welt: Der Smart von Konstantin Grcic
Die vielleicht kleinste Disco der Welt: Der Smart von Konstantin Grcic

Als "ungewöhnlichen Arbeitsplatz für DJs" bezeichnet Daimler diese Rennsemmel – mit DJ-Kanzel, Mischpult, Nebelmaschine und diversen Lichteffekten. Der Produktdesigner Konstantin Grcic hat das Showcar entworfen und mit feinstem Equipment ausgestattet. JBL, der langjährige Audio-Partner von smart, hat das professionelle Soundequipment zur Verfügung gestellt.

Das Vitra Design Museum in Weil am Rhein hat das Teil schon auf einer Vernissage vorgestellt. Die passende Ausstellung ist bis zum 9. September 2018 geöffnet. Seinen nächsten öffentlichen Auftritt hat das Showcar übrigens auf einer smart Party am Rande des Salone di Mobile Milano, der mit jährlich rund 350.000 Besuchern weltweit größten Möbelmesse, die vom 17. bis 22. April dauert. Zum Start am 17. April findet im Stadtzentrum von Mailand ab 19 Uhr die Party mit der smart mobile disco statt.

Entstanden ist der Wagen auf Basis eines smart EQ. Im Innenraum befindet sich die Technik zur Bedienung der Hebebühne, an der die DJ-Kanzel montiert ist. Sie lässt sich ausfahren und ist unter anderem mit DJ-Mischpult und Schwanenhals-Mikrofon bestückt. Kaschierte seitliche Stützen stabilisieren die smart mobile disco während des DJ-Betriebs.

Hinter dem Kühlergrill sitzt eine Nebelmaschine, die Nebel auf die Tanzfläche bläst. Für ultimatives Disco-Fever sorgen Lichteffekte: Der smart ist mit LED-Scheinwerfern bestückt, die eine Lichtanimation auf die Tanzfläche projizieren. Ein Stroboskop im Fahrzeuginnern lässt den smart auf Knopfdruck aufblitzen. Auf beiden Seiten des Kranarms sitzt jeweils eine LED-Matrix, und auch ein in alle Richtungen drehbarer Strahler kann bei der Show zum Einsatz kommen. Die Leichtmetallräder der smart mobile disco sind von hinten beleuchtet, außerdem ist der Unterboden des Showcars beleuchtbar.