Junge Menschen bewegen

Die Visuals der Kampagne, die Aufmerksamkeit für den "Last Day Pass" schafft, stellen Schwarz-Weiß-Aufnahmen des Gletschers, die mit der Warnfarbe Rot überblendet sind. Auch die Typographie macht deutlich, worum es geht. Die Headlines reichen von "Dieser Gletscher hat eine niedrigere Lebenserwartung als du" über "Dieser Gletscher braucht deine Hilfe" bis zu "Dem Vorab-Gletscher läuft die Zeit davon".

Die Kampagne wird im und um das Skigebiet, in regionalen Fachzeitschriften sowie Online auf der Website thelastdaypass.com, im Webshop, in der INSIDE LAAX App sowie auf Social Media (Facebook, Instagram und YouTube) zu sehen sein. Neben Serviceplan Campaign X ist auch Plan.Net Innovation aus dem Haus der Kommunikation München an der Sache beteiligt.

"Das Publikum in Laax ist generell jung und zukunftsgerichtet mit großer Liebe zur Region. Diese Zielgruppe ist stark auf Social Media vertreten, weshalb wir in der Kampagne verstärkt auf online setzen", sagt Markus Maczey, Kreativgeschäftsführer bei Serviceplan Campaign X. Der "Last Day Pass" sei ein tolles Beispiel dafür, wie man der Community die Möglichkeit gebe, wirklich etwas zu verändern. "Ohne erhobenen Zeigefinger und verstaubte Spendenaufrufe."



Conrad Breyer, W&V
Autor: Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er interessiert sich für alles, was Werber:innen unter den Nägeln brennt, in Beratung, Strategie und Kreation. Besonders innovative Agenturmodelle haben es ihm angetan. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LGBTI*-Rechte, insbesondere in der Ukraine. Vielleicht ist er deshalb auch Diversity-Beauftragter der SWMH geworden, der die W&V angehört.