"Die Vorfreude auf dieses sportliche Top-Ereignis 2019 steigt jeden Tag. Es ist eine tolle Möglichkeit den Handballsport in Deutschland einem großen Publikum zu präsentieren. Diese WM wird etwas ganz besonderes!“, sagt Thomas Zimmermann, Vorstand Marketing & Kommunikation des Deutschen Handballbundes. "Wir freuen uns, mit Hilfe der Agentur Styleheads neue Wege in der Kommunikation rund um das Thema Handball zu gehen und wollen mit diesem Video Sportfans und junge Zielgruppen auf diesen besonderen Sportevent aufmerksam machen." 

Auch WM-Botschafter Stefan Kretzschmar ist voller Vorfreude: "Für uns ist das jetzt die Aussicht auf ein zweites Weihnachten im Januar! Im eigenen Land vor einem Millionenpublikum stattzufinden, ist einmalig. Unser Heimvorteil spielt mit Sicherheit eine ausschlaggebende Rolle, deshalb würde ich mich am meisten über das Finale Deutschland vs. Dänemark freuen. Wobei es mindestens 8 Mannschaften gibt, die Weltmeister werden können!"

Insgesamt wird an sechs verschiedenen Standorten gespielt. Darunter BerlinHamburgKöln und München in Deutschland, sowie Herning und Kopenhagen in Dänemark.

Handball-WM im Fernsehen

Im Free-TV sind die Spiele mit der deutschen Nationalmannschaft übrigens bei ARD und ZDF zu sehen. Die Sender hatten erst Ende Oktober die TV-Rechte von der Sportmarketingagentur Lagardère Sports erworben. Ein TV-Blackout wie 2015 und 2017 konnte so diesmal verhindert werden. Bei den vorangegangenen Weltmeisterschaften waren Zuschauer ohne Pay-TV leer ausgegangen. 2015 sprang kurzfristig der Bezahlsender Sky ein, 2017 wurden die Spiele von einem DHB-Sponsor im Internet übertragen.

ARD und ZDF erwarben die Rechte für das Turnier 2019 und sicherten sich auch die Übertragungen für die kommenden Welt- und Europameisterschaften bis 2025.

Auch 7Sports, die Sportbusiness-Unit der ProSiebenSat.1 Group, konnte sich mit Lagardère Sports einigen. 7Sports sicherte sich die Übertragungsrechte der IHF Handball-Weltmeisterschaften der Frauen und Männer von 2019 bis 2025 mit über 700 Spielen für alle Übertragungsarten in Deutschland, ausgenommen für Spiele der deutschen Männer im Free-TV. DOSB New Media, Betreiber von Sportdeutschland.TV, und Eurosport (Discovery) haben jeweils Sublizenzen erworben.

Eurosport überträgt von der WM 2019 bis zu 15 Spiele ohne deutsche Beteiligung live im Free TV. Sportdeutschland.TV und sein Ableger Handball-Deutschland.TV zeigen alle 96 Spiele live und auf Abruf im Internet. Zusätzlich gibt es News und Informationen rund um das Turnier auf ran.de.


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

koordiniert und steuert als Newschefin der W&V den täglichen Newsdienst und schreibt selber über alles Mögliche in den Kanälen von W&V Online. Sie hat ein Faible für nationale und internationale Kampagnen, Markengeschichten, die "Kreation des Tages" und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.