Neu ins Leben gerufen wurde dafür der "21st Century Adventurer Award“, mit dem herausragende Abenteuerer ausgezeichnet werden sollen. Er ist mit 10000 Euro Preisgeld dotiert und wird künftig einmal im Jahr verliehen. Mauerer: "Die Idee dahinter ist, einen Branchenpreis zu etablieren, den es in dieser Form bislang nicht gab." Bei der ersten Auflage des Awards hat eine fünfköpfige Fachjury Bergsteigerin Tamara Lunger, Kajaker Ben Stookesberry, Polarexpertin und Abenteurerin Sarah McNair-Landry sowie Paraglider Antoine Girard nominiert.

Auf mehr als 300 Events vertreten

Der Gewinner wird bei der Premiere der European Outdoor Film Tour am 9. Oktober in München bekannt gegeben. Über den Preisträger produzieren Land Rover und E.O.F.T. eine Kurzdokumentation, die im Programm der Tour 19/20 gezeigt wird. In diesem Jahr planen die Veranstalter rund 500 Veranstaltungen in 20 Ländern, darunter alleine 250 Events in Deutschland. In der für die Kooperation relevangten DACH-Region sind es mehr als 300 Veranstaltungen. Auf denen auch Land Rover vertreten sein wird und gegebenenfalls Händler und Kunden einbindet.

Darüber hinaus werden Clips über die vier Nominierten auf der neuen Contentplattform Adventurelife.de zu sehen sein. Neben anderem Filme und Fotomaterial von Moving Adventures wie Land Rover. Redaktionell wird die Plattform von beiden Partnern betreut. Sie soll unterhalten, informieren und zur Interaktion einladen. Aktuell beschränkt sich der Content-Hub auf den deutschsprachigen Raum, doch wird bereits die Ausweitung auf andere Länder diskutiert.