Lecker Mode: Mavi lässt mit dem Mund einkaufen

"All you can eat" - das türkische Jeans-Label Mavi überträgt das Gastronomie-Konzept auf seine Mode-Häuser. An einem Aktionstag kann jeder Kunde in einer Berliner Fililale so viele Teile mit nach Hause nehmen, wie er im Mund tragen kann.

Text: Anja Janotta

"All you can eat" - das türkische Jeans-Label Mavi überträgt das Gastronomie-Fress-Konzept auf seine Mode-Häuser. Am kommenden Donnerstag lässt das Label seine Kunden mit dem Mund einkaufen: An diesem besonderen Aktionstag kann jeder Kunde in einer Berliner Fililale so viele Teile mit nach Hause nehmen, wie er im Mund tragen kann. Entsprechend wirbt das Modehaus für die Aktion mit dem Claim "Friss den Laden leer". Ganz unbegrenzt ist die Aktion nicht - denn die Zusage gilt nur für die ersten 100 Kunden, die die Filiale betreten. Als Trostpreise sollen aber noch Einkaufsgutscheine verteilt werden.

Die Aktion wird nicht allein auf der Mavi-Website, sondern auch auf Facebook gespielt. Nur gegen ein Like erhält der User weitere Informationen, er kann seine Freunde dazu einladen und den Termin im Terminkalender reservieren. Ein Spot zeigt auf Facebook und Youtube eine Gruppe potenzieller Käufer, die sich beim Yoga mit speziellen Mund-Übungen fit für das Kleidergrabbeln machen.

Die Aktion ist nicht ungefährlich: In einer Berliner Filiale der Marke Weekday hatte es nach einer ähnlichen Facebook-Aktion Randale gegeben.


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.