Schluss mit lustig für Kai Karotte

Ach ja, der kleine Seitenhieb auf Aldi? Lidl spottet in dem begleitenden Song über "niedliche Figuren" – und meint damit natürlich Aldis weihnachtliche Werbefigur "Kevin the Carrot", der in diesem Jahr auch in Deutschland als "Kai Karotte" erstmals zum Einsatz kommt. Bei Lidl sind die Möhrchen aber nicht putzig, sondern gut gewürzt und saftig geschmort. Und so wird bei der Lidl-Familie eine betrübt dreinschauende Karotte lieber auf die auf die Gabel gespießt, um sie zu verspeisen, als mit ihr gemeinsam zu feiern.

Karotte Lidl

Lidl UK setzt für den Weihnachtsspot erstmals Animation ein: Hinter der Kampagne steht die Agentur Karmarama, mit der Lidl seit 2019 zusammenarbeitet. Dass die Food-Produkte in nicht-animierter Form gezeigt werden, hat übrigens seinen Grund: Sie sollen nicht nur einen Kontrast zu den gezeichneten Szenen darstellen, sondern zugleich zeigen, wie köstlich Braten, Pudding & Co. "in Wirklichkeit" sind.



Manuela Pauker
Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde