Online-Video zum 40. Geburtstag :
"Mänland": Ikea sorgt für Männerbetreuung

Ikea ist für die Kinderbetreuung im Smaland berühmt. Bei der Aktion "Mänland" durften Frauen mal ihre Männer loswerden. Das Ganze hat Ikea in einem Online-Video festgehalten.

Text: Ulrike App

29. Oct. 2014 - 2 Kommentare

Manche Eltern nutzen Ikeas Smaland als Ersatzkindergarten. Der Nachwuchs soll nicht so viel beim Einkauf quengeln, jammern und alles antatschen. Diese Idee des stressfreien Shoppings setzte die Marke jetzt einmal auf ganz andere Art um: In insgesamt acht Städten fuhr Ikea ein "Mänland" auf. Motto: "Das Kind in deinem Mann hat hier ein Zuhause". Statt Kinderspielzeug gab es für die Herren ein Unterhaltungsprogramm, das unter anderem aus Tischkickern, Werkeln oder Pokern bestand. Die bekannten Namensaufkleber bekamen die ausgesetzten Männer natürlich auch verpasst. Die Erlebnisse der Betreuten hat Ikea in einem Online-Video festgehalten.

Bei "Mänland" arbeiteten die Digital-Agentur Razorfish und der Dienstleister für Live-Kommunikation, Initialwerk, zusammen. Den Wunsch nach einer Männerbetreuung äußern Kundinnen auf der Facebook-Seite von Ikea immer wieder – vermutlich nicht ganz ernst gemeint.

Die Aktion ist Teil der Kampagne rund um den 40. Geburtstag der ersten Ikea-Filiale in Deutschland. Dieses Jubiläum begehen die Schweden unter anderem mit dem TV-Spot "Wir feiern das Zuhause" (Agentur: Thjnk).


Autor:

Ulrike App
Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.



2 Kommentare

Kommentieren

Anonymous User 29. Oktober 2014

Lieber Roman, wir haben das Facebook-Posting inklusive Video eingebettet. Einfach auf das Bild klicken.

Anonymous User 29. Oktober 2014

Ihr berichtet mal wieder über ein Video, ohne es leicht auffindbar zu verlinken… ich kann zwar selber suchen, aber diesen Umweg hättet Ihr mir auch ersparen können. Bitte nachbessern, danke.

Diskutieren Sie mit