Fußball-WM :
Marken feiern die Nationalelf

Geschafft! So viel Jubel und die ausgelassene Stimmung wollen sich die Marken nicht entgehen lassen. Eine Auswahl der Reaktionen auf den WM-Sieg.

Text: W&V Redaktion

Ob Sponsor oder nicht - viele Unternehmen haben sich etwas Besonderes für die neuen Weltmeister einfallen lassen oder gratulieren zumindest: Schließlich wissen sie, dass gestern 34,65 Millionen Menschen in Deutschland vor dem Fernseher mitgefiebert haben - und die meisten bester Stimmung sein dürften. Manche Marken haben sich wirklich mit ihren Agenturen Mühe gegeben, bei anderen wirkt das Ganze eher wie ein Pflichtprogramm. Adidas hat als Nationalelf-Sponsor, WM-Ausrüter und Trikot-Verkäufer bespielsweise besonders viel zum Finale zu sagen. Alle schicken ihre besten Wünschen vorwiegend über digitale Kanäle. Aber es gibt auch große Konzerne, darunter Volkswagen oder die Supermarktkette Lidl, die in der "Bild" von heute mit Anzeigen werben.

Lufthansa (Twitter):

Beats by Dr. Dre (Twitter/Youtube) widmet sich den eigenen Testimonials Mario Götze und Bastian Schweinsteiger.

Nivea (Facebook):

Nike (Twitter):

Media-Markt (Youtube):

Edeka (Facebook):

Lidl (Bild-Zeitung):

McCain (Facebook):

DFL (Print und Online):

Right Guard (Facebook):

Warsteiner (Facebook):

Mercedes (Facebook):

Visa (Twitter):

Kinder Riegel ( Facebook):

Volkswagen (Youtube/Bild-Zeitung):

P&G (Twitter):

Haus der Geschichte (Twitter):

LG (Twitter/Youtube):

Kleiner Keiler (Promo):


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.