Martini-Royale-Spot von Fred & Farid: Spaß haben ohne George

George Clooney ist er nicht, aber der junge Mann lockt mit einem vergleichbar guten Getränkegeschmack die Frauen an.

Text: Susanne Herrmann

Er ist nicht George Clooney. Das mal vorweg. Dafür punktet der junge Mann mit einem vergleichbaren Getränkegeschmack, zwar weniger Promi-Bonus, aber mehr Raffinesse bei den Damen, die er gewinnen kann.

Im aktuellen Martini Royale-Spot von Fred & Farid, Paris, werden Sommer, Erfrischung, Partylaune inszeniert. Das klingt mäßig originell und hebt sich vom eleganten Schwarzweißkonzept früherer Jahre ebenso ab wie von der selbstironischen Darstellung Clooneys, macht aber Lust auf einen kühlen Sommerdrink. 

Zur Sommerlaune trägt entscheidend die Musik bei: Die Produzenten von Sizzer, Amsterdam, haben das Stück  "I Wanna Be Your Man" von Willy Moon gefunden, das zeitgemäß ist, aber trotzdem Erinnerungen an die wilden Fünfzigerjahre weckt, als Rebellen noch wirklich welche waren. Der 21-jährige Neuseeländer zelebriert den Stil der Fünfziger und erinnert an den jungen Billy Haley. Damit kommt dann doch wieder ein Augenzwinkern ins Spiel. Regie bei dem Film führte Jordan Scott (RSA).


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Und setzt sich als ehemalige Textchefin und Gelegenheitslektorin für Sprachpräzision ein. Ihre Lieblingsthemen reichen von abenteuerlustigen Gründern über Super Bowl bis Video on Demand – dazwischen bleibt Raum für Medien- und Marketinggeschichten.