Der Hintergrund: Mastercard erwartetet einen Umsatz von 40 Milliarden US-Dollar durch sprachgesteuerte Einkäufe bis 2022. Eine Audio-Identität sieht das Unternehmen als Pflichtprogramm für Marken.

"Klang lässt Menschen bestimmte Dinge fühlen, und das macht ihn zu einem so interessanten Medium für Marken", sagt Matt Lieber, Mitbegründer und President von Podcast-Anbieter Gimlet. "Mit der Verbreitung von Podcasts, Musik-Streaming und intelligenten Lautsprechern ist eine Audio-Strategie für Marken kein Nice-to-have mehr, sondern eine Notwendigkeit. Eine akustische Identität – die Audio-Visitenkarte einer Marke – ist heute genauso wichtig wie die visuelle Identität einer Marke."

Das Unternehmen arbeitet auch mit der Künstlerin Camila Cabello zusammen, die für die kommenden Grammy Awards nominiert ist. Sie soll im Vorfeld des US-Musikpreises die erste kreative Produktion, die das neue Sound-Logo der Marke beinhaltet, beisteuern. 


Autor:

Ulrike App
Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.