McDonald's hat einen Hüttenwirt: Schuhbeck und Hoeneß kochen für Burgerbrater

Schnellrestaurant McDonald's geht erneut mit der "Hüttengaudi" in die Wintersaison. Hier kocht heuer Fernsehkoch Alfons Schuhbeck. Uli Hoeneß steuert Rostbratwürste bei. Beide machen hinter dem Tresen eine ausgezeichnete Figur: Spot-Premiere bei W&V Online.

Text: Susanne Herrmann

- keine Kommentare

Schnellrestaurant McDonald's geht erneut mit der "Hüttengaudi" in die Wintersaison. Hier kocht heuer Fernsehkoch Alfons Schuhbeck. Der FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß steuert Rostbratwürste bei. In drei TV-Spots präsentieren die beiden prominenten Bayern die Hütenkollektion 2011. Beide machen hinter dem Fastfood-Tresen eine ausgezeichnete Figur.

Die Kreation kommt von der Stammagentur Heye & Partner, die Mediaplanung liegt bei Heye OMD, beide Unterhaching.

Der Münchner Starkoch Schuhbeck hat für die Fastfood-Kette zwei Burger-Kreationen entwickelt. "Mir gefällt die Offenheit, mit der man bei McDonald’s an ungewöhnliche Kooperationen herangeht", sagt Schuhbeck. "Das Unternehmen und ich haben nicht nur denselben hohen Anspruch an Qualität – wir wollen auch einfach zeigen, wie gut wir zusammen zünftiges Hüttenflair in die McDonald’s Restaurants bringen können.“ Der Gourmet-Ritterschlag für den Werbepartner.

Die Schöpfungen des Gewürzfetischisten Schuhbeck: ein knuspriger Hähnchen-Burger mit Apfel-Ingwer-Sauce sowie ein Rindfleisch-Burger garniert mit "Hüttenkraut“ - und außerdem gibt es den "Nürnburger" mit Rostbratwürsten von Howe Wurstwaren, dem Unternehmen von Uli und Florian Hoeneß.

Ab 8. Dezember verkaufen McDonald's-Filialen deutschlandweit den ersten Burger aus der Sterneküche, bis dahin gibt es schon mal die Hüttengaudi-Klassiker und Hoeneß' "Nürnburger", der 2010 mit Viralspots Furore machte. Holger Beeck, stellvertretender Vorstandsvorsitzender McDonald’s Deutschland, ist ersichtlich stolz auf die promineten Fans: "Wer könnte besser authentisches Hüttenflair vermitteln als diese Profis mit ihren bayerischen Wurzeln?“


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Und setzt sich als ehemalige Textchefin und Gelegenheitslektorin für Sprachpräzision ein. Ihre Lieblingsthemen reichen von abenteuerlustigen Gründern über Super Bowl bis Video on Demand – dazwischen bleibt Raum für Medien- und Marketinggeschichten.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit