McB :
McDonald's macht die Allianz-Arena zum Bio-Burger

McDonald's bringt den Bio-Burger "McB." in die Restaurants. Zu diesem Anlass leuchtet die Münchner Allianz-Arena in den Burger-Farben.

Text: W&V Redaktion

Die Fastfood-Kette McDonald's bringt erstmals einen Burger mit Bio-Rindfleisch heraus, den "McB." (#McB). Vom 1. Oktober bis zum 18. November kommt das Aktionsprodukt in die Restaurants. So testet das Unternehmen, wie diese Burger-Variante beim Publikum ankommt. Das Ziel: Es soll irgendwann eine ganze Bio-Linie geben.

Über die Zukunft dieser Bio-Offensive, bestimmt aber nicht nur ein guter Abverkauf in den Filialen. Deutschland-Chef Holger Beeck will ebenso von Kunden-Meinungen lernen. Auf einer Website fragt die Marke: "Darf McDonald's das?". Dort sammelt das US-Unternehmen Stimmen zum Thema Bio. Das klingt dann so: "#McB naja ich finds nit so berauschend aber wems gefällt."

Deutschland-Chef Beeck hat sich auf eine Presse-Tour begeben, um das Vorhaben Bio-Burger zu erklären. Bei bloßer PR durch den Chef bleibt es aber nicht: Am 23. und 24. September leuchtet die Münchner Allianz-Arena in den Farben des "McB.". Auf Youtube hat McDonald's außerdem ein Erklärvideo platziert:

Der Fastfood-Riese reagiert mit seinen Bemühungen auch auf neue Ketten wie "Hans im Glück". "Uns hilft die neue Burger-Bewegung. Andere Anbieter haben uns angespornt, neu zu denken und uns neu zu orientieren", so Beeck.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.