Die Zielgruppe sind Kinder von 6 bis 8 Jahren. Die haben nun beim Happy Meal die Wahl zwioschen eine Spielzeug oder einem de Cowell-Bücher. Wer sich für ein Buch entscheidet, soll belohnt werden: Per Scan kommt der kleine Leser zu den Animationen in der App, so das Konzept - und hat damit ja sozusagen doppelt Spaß.

R/GA hat außerdem mehrere maßgeschneiderte Betriebssysteme für das McDonald's-Programm entwickelt. wie z.B. das Programm Binder, mit dem die Bücher weltweit im großen Maßstab erstellt und distribuiert werden können.

McDonald‘s betrachtet die Lese-Initiative als Einsatz seiner Reichweite dafür, "Kindern Freude am Lesen zu bereiten". Das tue der Konzern bereits seit 2001; damals wurde in Schweden erstmals ein Kinderbuch zum Happy-Meal-Paket angeboten.In vielen Regionen sei das übernommen worden, sodass McDonald's heute meldet, weltweit über 450 Millionen Bücher verteilt zu haben.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!