McDonald's setzt Qualitätskampagne mit neuem TV-Spot fort

Spot-Premiere: Im zweiten Flight der McDonald's-Qualitätskampagne geht es darum, wo die Pommes für die Fastfoodkette herkommen. Gezeigt werden zwei Kartoffelbauern aus dem niedersächsischen Schellerten.

Text: Markus Weber

Im zweiten Flight der McDonald's-Qualitätskampagne geht es darum, wo die Pommes für die Fastfoodkette herkommen. Im Mittelpunkt des neuen TV-Spots stehen zwei Kartoffelbauern aus dem niedersächsischen Schellerten. Der Spot ist vom 5. bis 20. März auf reichweitenstarken Sendern wie ProSieben und RTL zu sehen.

Die crossmediale Kampagne umfasst auch Onlinemaßnahmen, begleitende PoS-Materialien, klassische Pressearbeit und Expertenkommunikation. Verantwortlich dafür sind die Unterhachinger Agenturen Heye & Partner (Werbung), Print Communications Consultants (PR) sowie Heye OMD (Media). Für die Onlineaktivitäten ist Razorfish Berlin zuständig.

"Beste Qualität beginnt bei McDonald’s bereits auf dem Feld", so Holger Beeck, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von McDonald’s. "Aus diesem Grund legen wir den Fokus unserer Qualitätskampagne ganz bewusst auf die Herkunft unserer Rohwaren und auf die Arbeit der Landwirte – die Grundlage für hervorragende Produkte."

Die Qualitätskampagne unter dem Motto "Bei McDonald’s ist alles so gut, wie es schmeckt" war im vergangenen Jahr an den Start gegangen. Im ersten Flight ging es vor allem darum, welches Rindfleisch bei McDonald's in die Burger kommt.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.