Laut den Stuttgarter Nachrichten liegen bereits mehrere Beschwerden wegen des Motivs beim Deutschen Werberat vor. Damit hat es Media-Markt geschafft - und ist wieder einmal im Gespräch. Das hat der Händler nach einem schlechten Sommer, mehrerer Gewinnwarnungen und einer Entlassungswelle in der Führungsetage anscheinend dringend nötig. Denn Media-Markt, und auch die Schwester Saturn, waren schon mal sichtbarer und hörbarer

Mit dieser Kampagne will Media-Markt also wieder zurück kommen. Man darf sie als einen sehr lauten Hilfeschrei der Ceconomy-Tochter verstehen – nicht mehr und nicht weniger. Besonders viel Sensibilität kann man in der Situation wohl nicht erwarten. 



Autor: Verena Gründel

ist seit 2017 bei W&V, zuerst als Redakteurin im Marketingressort, jetzt als Chefredakteurin. Sie lässt sich von spannenden Marken- und Transformationsgeschichten begeistern und hat ein Faible für Digitalmarketing und Social Media. Neben der Contentstrategie treibt sie das Eventbusiness von W&V voran und steht selbst gern auf der Bühne. Sie liebt Reisen, Food und Fitness – und seit Corona auch wieder ihre alte Honda 500.