Der Algorithmus wird künftig unterscheiden zwischen Bildern, auf denen jemand die Brust mit den Armen oder Händen bedeckt hält und auf denen, die "Brustgrabschen" darstellen. Letzteres gilt als pornografisch und wird weiterhin entfernt. "Diese Richtlinienänderung ermöglicht jetzt, Selbstdarstellung und Kunst von pornografischen Inhalten zu unterscheiden", schreibt das Model. 

Diese Inhalte stehen leider nicht mehr zur Verfügung.


Autor: Nadia Riaz

volontierte bei W&V und Kontakter, war anschließend Redakteurin bei LEAD, wo sie ihre Begeisterung für Digital- und Tech-Themen entdeckte. Nadia hat München für Hamburg ausgetauscht und schreibt jetzt als freie Autorin für W&V am liebsten über Blockchain und KI.