Fahrrad :
Mercedes + Rotwild = Rennbiest für 7109 Euro

Wieso 7109 Euro? Das auf 50 Exemplare limitierte "Biest aus der Grünen Hölle" spielt damit auf die Rundenzeit des Mercedes-AMG GT R auf der Nürburgring-Nordschleife an.

Text: Rolf Schröter

Rennbrüder: Rotwild und Mercedes AMG
Rennbrüder: Rotwild und Mercedes AMG

Es geht um ein Fahrrad. Ein Rennrad. Nur fünfzig handgefertigte Stück vertreibt der Hersteller Rotwild aus Dieburg von seinem neuen Modell R.S2. Jedes von ihnen kostet 7109 Euro. Warum ausgerechnet 7109 Euro? Weil der Mercedes-AMG GT R die 22,8 Kilometer der legendären Nordschleife des Nürburgrings in einer Zeit von sieben Minuten, zehn Sekunden und 9 Zehntelsekunden zurückgelegt hat. Das neue Rad ist eine Hommage an den straßenzugelassenen Sportwagen.

Limitiert: Nur 50 Biester kommen aus der grünen Hölle

Limitiert: Nur 50 Biester kommen aus der grünen Hölle

Und warum die Limitierung auf 50 Stück? Weil Mercedes' Rennabteilung AMG in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiert. Seit 2013 arbeiten AMG und Rotwild in einer strategischen Partnerschaft zusammen. Das grüne Biest aus Carbon ist das mittlerweile dritte Fahrradmodell aus dieser Liaison. 2013 kam ein voll gefederte Carbon-Mountainbike auf den Markt, 2015 folgte ein weiteres Mountainbike.


Autor:

Rolf Schröter
Rolf Schröter

Als Leiter des Marketing-Ressorts der W&V und neugieriger Kurpfälzer interessiert sich Rolf Schröter prinzipiell für alles Mögliche. Ganz besonders mag er, was mit Design und Auto zu tun hat.