MediaMarktSaturn :
Metro-Elektronikhändler Ceconomy steigt bei französischem Rivalen ein

Der Elektronikhändler Ceconmy engagiert sich jetzt in Frankreich und erwirbt Anteile am Konkurrenten Fnac Darty.

Text: W&V Redaktion

Zu Ceconomy gehört auch die Kette Media-Markt.
Zu Ceconomy gehört auch die Kette Media-Markt.

Der aus der Aufspaltung des Handelskonzerns Metro hervorgegangene Elektronikhändler Ceconomy wagt sich auf den bisher vernachlässigten französischen Markt. Das Unternehmen erwirbt für insgesamt 452 Millionen Euro vom französischen Milliardär François-Henri Pinault eine rund 24-prozentige Beteiligung am französischen Konkurrenten Fnac Darty.

Ceconomy (Media-Markt, Saturn) wird auf diese Weise größter Einzelaktionär der Kette. Fnac Darty ist laut Ceconomy mit einem Marktanteil von 23 Prozent der führende Anbieter für Verbraucherelektronik in Frankreich. Bislang war das Nachbarland einer der wenigen großen europäischen Märkte, in denen die Düsseldorfer noch nicht präsent waren.

Ob geplant ist, den Ceconomy-Anteil an Fnac Darty weiter zu erhöhen, wollte das Unternehmen nicht sagen. Der Kaufvertrag enthält eine Regelung, die im Falle eines Übernahmeangebots in den nächsten zwei Jahren die Möglichkeit einer Nachzahlung an Pinault vorsieht.

Der Traditionskonzern Metro hatte seine Aufspaltung in einen Lebensmittel- und einen Elektronikhändler Mitte Juli vollzogen. Eines der Hauptargumente für die Teilung war, dass die Unternehmen getrennt schlagkräftiger würden und einfacher Übernahmen stemmen könnten. (dpa)


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.