Als "22 Milliarden-Startup" bezeichnet der designierte CEO Pieter Haas den neuen Riesen. Ceconomy sei nicht nur Handelsunternehmen, sondern "eine Plattform, die Geschäftsmodelle, Konzepte, Formate und Marken im Bereich Consumer Electronics zusammenbringt." 

Eine Schlüssel- beziehungsweise Doppelrolle spielt dabei Alexander Ewig. Seit knapp drei Jahren ist er als Geschäftsführer der Media-Markt Marketing GmbH für den Markenaufbau der "roten" Marke in Ingolstadt zuständig. Seit drei Monaten verantwortet er als Geschäftsführer der Saturn Marketing GmbH auch die "Blauen". Seine Doppelrolle kommt in Ingolstadt einer Revolution gleich - bisher legte der Elektrohändler alles daran, die beiden Marken strikt voneinander zu trennen. Im W&V-Interview spricht Ewig über seine neue Aufgabe und erläutert, warum seine Position ein wichtiger Schritt für den Erfolg der Marken ist.

(dpa/fs)


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.