Crispy & Thin :
Mondelez macht Oreo dünner

Mondelez erweitert seine Oreo-Range und bringt ein neues Keksprodukt auf den Markt. Eine Kampagne führt Oreo Crispy & Thin ein.

Text: Lena Herrmann

- keine Kommentare

Visuals im Origami-Stil sollen die dünnen Kekse bewerben.
Visuals im Origami-Stil sollen die dünnen Kekse bewerben.

Die Mondelez-Keksmarke Oreo launcht seine neue Sorte Crispy & Thin, die seit Anfang des Jahre in Deutschland erhältlich ist, mit einer umfangreichen Kampagne. In Anlehnung an die dünne Form des neuen Kekses thematisiert die Kampagne das Origami-Falten.

"Mit Oreo Crispy & Thin wollen wir ganz gezielt die Fangemeinde unter Erwachsenen weiter ausbauen", so Bert Kriewolt, Marketing Manager Biscuits DACH bei Mondelēz International in Deutschland.

FCB Inferno, London, zeichnet für die Kampagne verantwortlich (Produktion: The Martin Agency). Carat Deutschland kümmert sich um Media.

Auch Bahlsen hat kürzlich erst mit den Cookie Chips dünne Kekse zum Knuspern eingeführt. Die Gebäckhersteller kämpfen auf dem Markt um die Verbraucher, die sich immer bewusster ernähren und damit nicht mehr so anfällig für Süßigkeiten sind.


Autor:

Lena Herrmann
Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit