Der humorvolle Ansatz soll dem Stressthema Bewerbungsgespräch etwas Positives entgegensetzen

Der humorvolle Ansatz wurde ganz bewusst gewählt, da das Thema Bewerbungsgespräch sonst eher nicht für viel Freude sorgt. Bei über einem Drittel der Deutschen löst es sogar Angst aus, wie eine repräsentative Umfrage von Monster in Zusammenarbeit mit YouGov im Mai dieses Jahres ergab. Maren Hallin, Head of Marketing DACH bei Monster erläutert: "Das Konzept hat uns durch die trockene, humorvolle Tonalität ohne erhobenen Zeigefinger überzeugt. Das lockert das sonst eher weniger spaßbesetzte Thema Bewerbungen auf und sorgt zugleich für Aufmerksamkeit. Mit der Kampagne wollen wir mehr Jobsuchende darauf aufmerksam machen, dass wir ihnen auf ihrem Weg zum passenden Job nicht nur mit Jobangeboten, sondern auch in unserer Karriereberatung mit wertvollen Tipps und Tricks über den gesamten Bewerbungsprozess hinweg zur Seite stehen."

Für das Konzept hat Monster mit Oliver Grenville, Geschäftsführer der Hamburger Audio-Agentur Earleader, zusammengearbeitet, für die Produktion ist Studio Funk verantwortlich. Bei Monster selbst sind Maren Hallin und Herbert Goldfuss, Director of Performance Marketing EU, federführend.



Lena Herrmann
Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.