Ein Jahr der Lehrzeit

Eingeführt wurde My Blu vor knapp einem Jahr - ebenfalls mit Werbe-Tamtam. Reemtsma setzte dabei auf Plakatkampagnen und Riesenposter, Kino, Promotions, Festivals, Social Media und PR.

Die Erfahrungen, die die Marke My Blu dabei gemacht hat, fließen in die 2019er-Strategie ein: Der Mix zwischen klassischen Tools und den Wegen, an denen wir nah am erwachsenen Konsumenten sein können, habe sehr gut funktioniert. Dennoch müsse man sich dem Markt und den Konsumenten laufend anpassen. Insbesondere Aktionen die abseits der klassischen Werbemedien ablaufen, haben sich als erfolgreich herausgestellt, sagt David O‘Neill, Head of Next Generation Products bei Reemtsma. Daher sei man immer auf der Suche nach neuen Ideen und besonderen Touchpoints.

Wie dem Hamburger Hauptbahnhof: Als Verteiler für Reisende habe er sich angeboten, um Raucher auf My Blu aufmerksam zu machen und für das Thema E-Zigarette zu sensibilisieren. O'Neill: "Wir wollten etwas Neues und Großes machen – etwas, das bisher noch keine E-Zigaretten-Marke in Deutschland gemacht hat."

Dafür sei der Hamburger Bahnhof ein "attraktiver Touchpoint" - hier tummeln sich Hamburger ebenso wie Touristen und Geschäftsreisende - und die kommen im August an den blauen Motiven für den E-Vaper nicht vorbei. "Und natürlich ist so eine Aktion in unserer Heimatstadt – Reemtsmas Heimatstadt – auch etwas Besonderes", sagt O'Neill.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.