Grandiose PR :
Nach Aufruf der Foo Fighters wird Hamburger Weinhaus von Fans überrollt

Foo-Fighters-Sänger Dave Grohl lädt seine Fans zum Date ins Hamburger Weinhaus Gröhl. Das weiß von nichts, wird vom Fan-Ansturm überrascht - und reagiert hanseatisch lässig. 

Text: Frauke Schobelt

"Dave war eben noch hier und hat sich für die Verkostung seiner Fans bedankt !", freut sich Geschäftsführer Holger Bracker auf Facebook.
"Dave war eben noch hier und hat sich für die Verkostung seiner Fans bedankt !", freut sich Geschäftsführer Holger Bracker auf Facebook.

Solch einen Massenansturm hat das Weinhaus Gröhl am Eppendorfer Baum noch nicht erlebt. Laut einem Bericht von Sat.1 Regional versammelten sich am Montag ab 12 Uhr zig Menschen vor dem  Hamburger Weinladen - und der Grund dafür ist Dave Grohl. Dem Sänger der US-Band Foo Fighters war das Weinhaus mit dem so ähnlich klingenden Namen bei der Fahrt durch Hamburg ins Auge gefallen.

Beim Konzert der Band auf der Trabrennbahn in Bahrenfeld rief der offenbar prächtig gelaunte Grohl die 60.000 Besucher dazu auf, sich am Montag beim Weinhaus zu versammeln. Jeder sei herzlich eingeladen, dort mit ihm mittags ein Glas "free fucking" Wein zu trinken. Auf's Haus, versteht sich. "Let's see what happens", witzelte der Rockstar noch. Hier zu sehen in einem Fanvideo. 

"What happens" war Folgendes:  Das traditionsreiche Weinhaus Gröhl war über diese großzügige Geste nicht informiert. Geschäftsführer Holger Bracker wurde laut Sat1.Regional überrascht und überrollt von dem Ansturm. In der Nacht hatten ihn lediglich Freunde vorgewarnt, die vom Aufruf Grohls auf dem Konzert erfahren hatten. 

Doch Bracker und sein Team machten das Beste daraus. Seine Reaktion: hanseatisch gelassen und ziemlich lässig. Der Weinkenner begrüßte die Menge und löste unter lautem Jubel das Versprechen der Foo Fighters ein (hier zu sehen im Video von Sat.1 Regional). Jedem anwesenden Fan spendierte er ein Glas Wein. "Und jetzt ist Dave dran", sagt er noch in die Kamera. 

Sein Einsatz wurde belohnt: Denn Foo-Fighters-Sänger Dave Grohl kam tatsächlich viele Stunden später doch noch vorbei und bedankte sich beim Weinhaus Gröhl für die Verkostung der Fans. Ob er dem Weinhaus den spendierten Wein auch bezahlt hat, ist nicht bekannt. 

Keine kostenlose PR für das Weinhaus, aber eine enorm wirkungsvolle, die viel Sympathie einbringt. 

Auch auf der Fanpage der Foo Fighters wurde der Aufruf kommentiert, inklusive Wegbeschreibung zum Weinhaus:


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.